Frauen im Ingenieurberuf

VDI Frauen im Ingenieurberuf (fib)

Das größte europäische Ingenieurinnen-Netzwerk

Im Münchener VDI fib-Arbeitskreis treffen sich monatlich Frauen (und auch Männer!) aller Engineering- und MINT-Fakultäten, Branchen, Titel, Funktionen und Altersklassen. Der rege Wissens- und Erfahrungsaustausch hat ein wichtiges Netzwerk für Ingenieurinnen wie auch beruflich assoziierte Frauen und Männer zusammengebracht, die sich zuhören und gegenseitig mit Rat und Tat unterstützen. Gäste sind bei uns immer herzlich willkommen.

Ziele und Themen dieses Verbundes im VDI

Das VDI Netzwerk der Frauen im Ingenieurberuf ist die Plattform zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung. Unser Ziel ist es, Frauen in der Technik miteinander in Kontakt zu bringen und zu inspirieren, damit diese ihre technischen und individuellen Erfahrungen und Kompetenzen in jeder Lebensphase effektiv einsetzen können. Die Akteurinnen setzen sich für eine Gesellschaft und Arbeitswelt ein, die Vielfalt nutzt sowie Familien- und Entgeltgerechtigkeit fördert. Ingenieurinnen sind technisch kompetente, kreative, kommunikationsstarke Frauen, die in internationalen und interdisziplinären Kontexten und Teams pragmatisch, anwendungs- und lösungsorientiert arbeiten. Mit ihrem analytischen Denken nehmen sie Fach- und Führungsaufgaben in Wirtschaft, Wissenschaft, Beratung und Politik wahr.

Unser Angebot

  • Austausch über Erfahrungen in den Spannungsfeldern Frau in einer Männerwelt, Frau und Führung, Familie und Beruf sowie Lebenswege
  • Themenabende zur fachübergreifenden Weiterbildung
  • Netzwerken über den eigenen Arbeitsplatz hinaus
  • Vernetzung mit anderen Vereinen und Verbänden
  • Teil des bundesweiten VDI fib-Netzwerks, das u.a. alle zwei Jahre zum VDI fib-Kongress zusammenkommt.

 

Veranstaltungen

Derzeit gibt es für diesen Bereich keine Veranstaltungen.

Geländeführung durch das Werksviertel-Mitte

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Freitag des ersten Adventswochenendes treffen wir uns dieses Jahr noch einmal persönlich: Ich freue mich sehr, Sie zu einer hochspannenden Geländeführung durch das Werksviertel-Mitte einzuladen!

Das Werksviertel-Mitte ist wohl derzeit Münchens spannendste Baustelle am Ostbahnhof. Ursprünglich wurden dort Kartoffelknödel hergestellt, heute entsteht dort ein kreatives Stadtviertel mit einer vielgesichtigen Kunst- und Kulturlandschaft. Die existierende Industriearchitektur wird dabei mit visionären Neubauten und vierlerlei Projekten kombiniert, um Leben, Wohnen und Arbeiten perfekt miteinander zu verbinden. In diesem Viertel ist ein neuer Zeitgeist sichtbar und spürbar. Während der rund zweistündigen Geländeführung erfahren wir mehr über die architektonische Entwicklung des Areals, die Vison des Viertels sowie über zukünftige Projekte wie zum Beispiel das neue Konzerthaus.

Die Führung selbst wird von einer der offiziellen Gästeführer*innen der Landeshauptstadt München professionell begleitet. Die Anzahl der Plätze für die Führung ist begrenzt. Bitte melden Sie sich deshalb schnellstmöglich verbindlich an und informieren Sie uns umgehend im Falle einer Verhinderung. Nur so können wir eventuell frei werdende Plätze an andere Interessierte vergeben (Warteliste). Die Führung selbst findet bei jedem Wetter statt.

Nach der Führung besteht vor Ort die Möglichkeit, sich bei heißem Tee & Glühwein weiter auszutauschen und den Advent gemeinsam einzuläuten.

Termin

Freitag, 25. November 2022, 15:00 Uhr (!) aus Gründen der Helligkeit

Ort

Werksviertel-Mitte Geländeführung
Container Collective | Atelierstraße 4
81671 München

Treffpunkt: Eingang Container Collective, unter dem Werksviertel-Mitte Schild, Ecke Atelierstraße / Friedenstraße.

Verbindliche Anmeldung bitte bis zum 24. November >> per Online-Anmeldung 

Herzliche Grüße im Namen des Münchener VDI fib-Teams
Dr. Carmen Tesch-Biedermann


Rückblick auf Verpasstes

Einfach mal durchblättern, anklicken und nachlesen, was man/frau ggfs. verpasst hat.

  • VDI fib-Themenabend: "Cradle to Cradle", Andrea Heil
  • VDI fib-Themenabend: "Currency Technology - Umgang mit Geld als Physikerin und Mutter", Dr. Friederike Lichtenegger
  • VDI fib-Exursion: "Industrial IoT zum Erleben und Anfassen", verschiedene Referenten
  • VDI fib-Themenabend: "Frau liebt Bau", Lena Kehl
  • VDI fib-Themenabend: "Headset-Ohrringe – Die patentierte Idee zur Unternehmensgründung", Judith Gampe, Gründerin der NOVA Products GmbH 
  • VDI fib-Themenabend: "KI-optimierte Produktionsprozesse", Dr. Isabell Franck
  • VDI fib-Themenabend: "Wie Frau ein Technologie-Startup gründet", Terraloupe-Geschäftsführerin Manuela Rasthofer
  • VDI fib-Themenabend: "Australien - Business.Barbecue.Beach", Dr. Hermine Hitzler
  • Zum Nachhören auf Radio Lora: Workshop "Frauen in Führung – Arbeitswelt im Wandel", Christa Holzenkamp

Außerdem stellen wir jährlich unsere VDI fib-Themenabende in dieser Chronik zusammen, um die Vielfalt an relevanten Themenstellungen aufzuzeigen, die wir schon bedient haben.


Veranstaltungsplanung

Die Planungen für unsere monatlichen Arbeitskreistreffen laufen rollierend. Die aktuellen Termine und Themen dieses Arbeitskreises, zu denen Sie sich schon anmelden können, sehen Sie auf dieser Seite im blauen Veranstaltungskalender.

Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie sich hier mit einen Beitrag ins Netzwerk einbringen wollen. Wir freuen uns über Ihr Engagement.

Ihre Ideen und Vorschläge sind willkommen!

Wenn Sie Ideen und Vorschläge zu Themen und Referent*innen haben, dann freuen wir uns über Ihre Nachricht!


Ansprechpartner

Das Leitungsteam des VDI Frauennetzwerks freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme über die Mail-Adresse: fib@vdi-sued.de.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn die Antwort nicht ganz prompt zurückkommt, denn wir engagieren uns ehrenamtlich für den VDI und natürlich hat unser Hauptberuf Priorität.

Ansonsten wenden Sie sich auch gern an unsere Geschäftsstelle in München bv-muenchen@vdi.de.

Leiterin

Carmen Tesch-Biedermann
Dr. rer. nat.

ctb@vdi-sued.de

Beirätin

N.N.

Falls jemand Interesse an der Zusammenarbeit im Team hat, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!

 

Beirätin

Dr. Hermine M. Hitzler
Dipl.-Phys. | M.Sc.

hermine.hitzler@vdi-sued.de


VDI fib - das deutschlandweite Netzwerk

Das VDI Netzwerk der Frauen im Ingenieurberuf wurde 1965 zunächst als Ausschuss gegründet. Heute bietet es rund 11.000 Ingenieurinnen eine fest etablierte Plattform zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung.

Die Ziele des Netzwerks

  • Verbesserung der Sichtbarkeit von Ingenieurinnen und ihren Leistungen intern und in der Öffentlichkeit
  • Positionierung zu den und Vertretung der Interessen von Ingenieurinnen intern und in der Öffentlichkeit
  • Einbindung von Entscheidungsträgerinnen und –trägern aus Beruf und Gesellschaft
  • Angebote zur Qualifizierung
  • Netzwerkveranstaltungen zur Mitgliederbetreuung und -bindung

Der lokal aktive Arbeitskreis ist Teil dieses bundesweit angesiedelten VDI Netzwerks der Frauen im Ingenieurberuf. Gönnen Sie sich den Besuch der verlinkten Webseiten, wo Sie viele weitere Informationen in diesem Themenkontext finden werden. Broschüren und Publikationen sowie bundesweit weitere Ansprechpartner, die für Ihr Netzwerk auf lokaler Ebene interessant sein könnten. Nutzen Sie dieses lebendige Netzwerk an Kompetenz!

VDI Frauen im Ingenieurberuf


Veranstaltungen, Termine, Hinweise

Die nächsten VDI fib-Termine und -Themen finden Sie immer im Veranstaltungskalender auf dieser Webseite, die teilweise auch in Zusammenarbeit mit anderen VDI Arbeitskreisen stattfinden. Mit weiteren Details versorgen wir Sie über unsere VDI fib-Info-Mail zu unseren nächsten Themenabenden und Netzwerktreffen sowie mit Hinweisen auf relevante, teilweise vergünstigte Veranstaltungen, Call-for-Papers etc. Über den untenstehenden Link können Sie sich selbst in diesen dezidierten VDI fib-Mail-Verteiler eintragen sowie über den "Abmelden"-Link ganz unten in jeder Info-Mail jederzeit wieder austragen. Auch Nicht-Mitglieder sind uns als Abonnenten wie auch als Gäste willkommen.

Anmeldung zur Info-Mail dieses Arbeitskreises


VDI Mitglieder engagieren sich im Netzwerk und profitieren davon