VDI Technologieforum am 26. März

Macht automatisiertes Fahren Spaß?

Diese Frage bewegt nicht nur Autofahrer. Automatisiertes Fahren nimmt in der politischen und gesellschaftlichen Diskussion um die Zukunft der Mobilität eine große Rolle ein. Die Perspektiven fallen höchst unterschiedlich aus. Stressstudien zeigen, dass Fahrer durch Assistenzsysteme nicht unbedingt entlastet werden. Und welches Gewicht hat eigentlich der Spaßfaktor noch im Individualverkehr?

Das VDI Technologieforum in Kooperation mit der Hochschule München am 26. März nimmt genau diese Frage in den Blick. Im Rahmen von Impulsvorträgen mit anschließender Podiumsdiskussion diskutieren die Experten der Branche auch, ob automatisierte Fahrzeuge im Verkehr dem Menschen gerecht werden und welche Herausforderungen die Fahrzeugentwickler beim automatisierten Fahren beschäftigen und welche Lösungen sie anbieten.

Das Programm

17.30 Uhr: Welcome

18.00 Uhr: Veranstaltungsbeginn

Durch den Abend führt: Dr. Maria Kuwilsky-Sirman, VDI Bezirksverein München, Ober- und Niederbayern 
Grußwort: Prof. Dr. Peter Pfeffer, Hochschule München

Impulsvorträge
Prof. Bernhard Schick, Hochschule Kempten
Dr. Florian Fuhr, Porsche AG
Dipl.-Ing. Reiner Friedrich, BMW AG

19.00 Uhr: Podiumsdiskussion moderiert von Prof. Dr. Markus Krug, MdynamiX AG

19.45 Uhr: Get Together gesponsert von der MdynamiX AG

Melden Sie sich gleich an und diskutieren Sie mit!

Und so gelangen Sie zur Hochschule München (Blaue Tonne)

Das VDI Technologieforum ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem VDI Arbeitskreis Fahrzeug- und Verkehrstechnik des VDI Bezirksvereins München, Ober- und Niederbayern und der Hochschule München.